Thematik „Saisonware“

Sehr geehr­ter Herr Dötsch,

bezüg­lich der The­ma­tik „Sai­son­wa­re“ sind noch offe­ne Fra­gen an uns gestellt wor­den, des­sen Ant­wor­ten wir auch Ihnen gern zur Ver­fü­gung stel­len möchten:

1. Fra­ge:
Es gibt Zei­len wo bis 20.000€ in digi­ta­le Inves­ti­tio­nen auf­ge­führt sind.
Sind das nur Online­shop oder auch Web­sei­te und vor allem auch Waren­wirt­schafts­sys­tem und digi­ta­le Kasse?

In die­sem Punkt wer­den Detail­fra­gen der­zeit noch inner­halb der Bun­des­re­gie­rung abgestimmt.

2. Fra­ge:
Es ist Pacht auf­ge­führt, kei­ne Miete.
Wird das gleich gesetzt?

Ja, bei der Über­brü­ckungs­hil­fe III sind unter ande­rem fol­gen­de Kos­ten förderfähig:
Mie­ten und Pach­ten für Gebäu­de, Grund­stü­cke und Räum­lich­kei­ten, die in unmit­tel­ba­rem Zusam­men­hang mit der Geschäfts­tä­tig­keit des Unter­neh­mens ste­hen. Kos­ten für ein häus­li­ches Arbeits­zim­mer sind för­der­fä­hig, wenn sie für das Jahr 2019 steu­er­lich abge­setzt wur­den. Sons­ti­ge Kos­ten für Pri­vat­räu­me sind nicht förderfähig.

3. Fra­ge:
Infor­ma­tio­nen zur The­ma­tik Versicherungen.
Bezieht sich das auf alle? Inklu­si­ve PKV/GKV, Kfz, Betriebs­haft­pflicht etc.?

För­der­fä­hig sind fort­lau­fen­de, im För­der­zeit­raum anfal­len­de ver­trag­lich begrün­de­te oder behörd­lich fest­ge­setz­te und nicht ein­sei­tig ver­än­der­ba­re betrieb­li­che Fixkosten.
Dies schließt auch Ver­si­che­run­gen und ande­re fes­te Aus­ga­ben ein.
Nicht för­der­fä­hig sind jedoch Kos­ten des pri­va­ten Lebens­un­ter­halts wie die Mie­te oder Zins­zah­lun­gen für die Pri­vat­woh­nung (mit Aus­nah­me von (antei­li­gen) Kos­ten für ein Arbeits­zim­mer, falls die­ses 2019 bereits steu­er­lich gel­tend gemacht wur­de), Kran­ken­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge sowie Bei­trä­ge zur pri­va­ten Alters­vor­sor­ge wer­den nicht durch die Über­brü­ckungs­hil­fe abgedeckt.

4. Fra­ge:
Infor­ma­tio­nen zur The­ma­tik Mie­te, Kfz
Ist dies gleich­zu­set­zen mit Lea­sing Kfz?

För­der­fä­hig ist unter ande­rem die Mie­te von Fahr­zeu­gen und Maschi­nen, die betrieb­lich genutzt wer­den, ent­spre­chend ihres nach steu­er­li­chen Vor­schrif­ten ermit­tel­ten Nutzungsanteils
(inkl. Ope­ra­ting Lea­sing / Miet­kauf­ver­trä­ge; sie­he 5. )

Freund­li­che Grüße
i.A.

Ema­nu­el Cron
Wis­sen­schaft­li­cher Mitarbeiter


Alle Fragen / Antworten beziehen sich auf folgendes Dokument:
->     210120 Vereinfachung Überbrückungshilfe III – Überblick mit Links


Wir dan­ken Tank­red Schip­an­ski, MdB für die Zuar­beit der Ant­wor­ten & Erläuterungen! 

Die Ergebnisse des Koalitionsausschusses am 3. Februar 2021
Kampagnenhinweis: “ÖFFnEN mit Verantwortung – GESCHLOSSEN gegen Entmündigung!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
X