2016 – Dosenspezialist GmbH

Herr Alexander Theilich

Schwab­häu­ser Str. 29 und 31
99867 Gotha

Vier Kri­te­ri­en sei­en zu erfül­len, um mit dem Dirk-Kol­l­­mar-Preis aus­ge­zeich­net zu wer­den, erin­ner­te am Frei­tag­abend Maik Schulz in sei­ner Lau­da­tio für das Gotha­er Unter­neh­men „dosen­spe­zia­list GmbH“. Der Vor­sit­zen­de des Gotha­er Gewer­be­ver­eins kün­dig­te die zwei­te Ver­lei­hung des Dirk-Kol­l­­mar-Prei­­ses an. Nach Café Rosen­au und „Upper“-Bar sowie Oscars Schlacht­hof­büh­ne hat­te der Gewerbeverein dies­mal ins Ambi­en­te des gro­ßen Saals des Best Wes­tern Hotels „Der Lin­den­hof“ zu sei­nem Jah­res­emp­fang ein­ge­la­den. Neben Fir­men­len­kern kamen auch bedeu­ten­de Ver­tre­ter der Poli­tik in der Stadt wie der SPD-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­de im Thü­rin­ger Land­tag, Mat­thi­as Hey. Es war auch ein Abend für gute Gesprä­che.

Das ers­te Kri­te­ri­um, so Schulz, sei die Wirt­schaft vor­an zu brin­gen und Arbeits­plät­ze zu schaf­fen. Dosen­spe­zia­list begann 1999 mit den Grün­dern Alex­an­der Thei­lich und Tho­mas Hänel noch unter dem Namen Rekla­me­kom­bi­nat mit zwei Grün­dern, heu­te habe die Fir­ma acht Mit­ar­bei­ter. Das zwei­te Kri­te­ri­um sei­en beson­de­re Ideen. Die Fir­ma habe mit sechs Pro­duk­ten, Ver­pa­ckun­gen für Musik-DVD und CD, begon­nen und habe heu­te über 100 Pro­duk­te, ver­fü­ge über rund 2000 Werk­zeu­ge, um auch nach Kun­den­wunsch indi­vi­du­ell zu pro­du­zie­ren. Der drit­te Punkt sei die prak­ti­sche Rea­li­sie­rung von Visio­nen. Schulz erin­ner­te an einen mona­te­lan­gen Auf­ent­halt Alex­an­der Thei­lichs in Chi­na, bevor er das Unter­neh­men gründ­lich umbau­te. Heu­te habe er die Qua­li­täts­stan­dards für sein Pro­dukt neu gesetzt. Die Ver­ede­lung der Dosen fin­de in Deutsch­land statt. Auch das vier­te Kri­te­ri­um, ein Bei­trag zur Lebens­qua­li­tät am Fir­men­sitz, erfül­le das Unter­neh­men. Dosen­spe­zia­list wer­de in der Schwab­häu­ser Stra­ße in Gotha neu bau­en.

Zuvor hat­te Astrid Koll­mar an die Freu­de über die vie­len Bewer­bun­gen für den Preis erin­nert. Man wis­se gar nicht, was es hier für inno­va­ti­ve Unter­neh­men gebe. Den Abend umrahm­te ein Live­au­f­tritt der Irish-Folk-Band „Ann Beal Bocht“.

(TA / Peter Riecke  

Impressionen der Preisverleihung !

Menü
X