Von Rückblicken, der Vollversammlung, Vorstandswahl und dem Gotha Gutschein…

Von Rückblicken, der Vollversammlung, Vorstandswahl und dem Gotha Gutschein…

„Du handelst für Dich, wenn Du für Andere lebst“.

Mit dem Zitat von E.W. Arnoldi, Mitbegründer des ersten Gothaer Gewerbevereins von 1822, eröffnete der designierte Vereinsvorsitzende Andreas Dötsch die Vollversammlung mit 34 anwesende Mitgliedern und einigen Gästen. Dabei ließ Dötsch zunächst zwei Jahre Vereinsarbeit Revue passieren, verwies auf ein buntes Potpourri an Veranstaltungen wie „Kassennachschau“ mit Steuerberaterin Katja Rabich, „Präsentieren wie die Profis” mit Dr. Bernd Seydel, „DSGVO 2019“ mit Prof. Dick von der TU Schmalkalden und vielen anderen Coachings und Impulsvorträgen. Er rief in seinem Rückblick auch die Betriebsbesichtigungen bei Schmitz Cargobull oder dem Gothaer Tierpark in Erinnerung und die vielen Stunden an Mitarbeit des Vorstandes in Kompetenzgruppen wie Citymarketing, Baustellenmarketing, ISEK Gotha West auf.

Immer wieder klang der gute Kontakt zur Verwaltung und den städtischen Unternehmen durch, welcher sich gerade im letzten Jahr intensiv entwickelte. Dass dies nicht immer so wahr, wusste Ehrenmitglied Eckhard Schieck (ehemaliger Geschäftsstellenleiter des Fördervereines von Gotha für Gotha e. V.) zu berichten.

Weiterhin informierte Dötsch über die vergangenen zwei Jahresempfänge, die Sommernetzwerktreffen der Stadtwerke Gotha GmbH, dem Dirk-Kollmar-Preis, dem Löfflerpreis und viele weitere Aktivitäten des Vereins.

Ruhig wurde es im Moses Café, als der Vereinschef die Corona-Pandemie und die Zeit des Lockdowns ansprach. „[..] [D]urch Corona ernteten wir die Früchte, die wir in mühevoller Kleinarbeit gesät haben. Durch unsere guten Netzwerke wurde Unglaubliches geleistet!“, so Dötsch. Von der massiven Unterstützung durch den Verein über den Landkreis hinaus war die Rede, ob Soforthilfe- oder Kurzarbeitergeld-Anträge, bis hin zum regen Kontakt mit Vertretern aus Bundes- und Kommunalpolitik.
Dass eben so etwas nur ein starker, gut vernetzter Verein leisten kann, wurde hier allen klar deutlich.

Mit einem Antrag auf Satzungsänderung und einer Beschlussvorlage wurde der Weg für den „Gotha-Gutschein“ freigemacht, für welchen es seit wenigen Tagen eine Kooperation zwischen Gewerbeverein, Stadtverwaltung und KulTourStadt Gotha GmbH gibt.
Eben diesen Gutschein, so Dötsch, soll es offiziell ab dem 15.10. 2020, zum Jahresempfang des Gewerbeverein Gotha e. V., geben.

Der Bitte des Vereinsvorsitzenden auf Erweiterung des Beisitzes um zwei weitere Personen, folgte die Vollversammlung. Vorstandsvorsitzender bleibt mit einem sehr eindeutigem Votum Andreas Dötsch. Christoph Gösel, Robert Luhn und Matthias Goldfuß begleiten die Arbeit des Vereins als seine Stellvertreter. Michael Mempel übernimmt derweil erneut die Position des Schatzmeisters.

Die Beisitzer um Juliane Pürstinger und Mario Röhreich wurden um Cathleen Kruspe und Johannes Duparré, ergänzt.

In seinem Schlusswort als Vorsitzender betonte Dötsch einmal mehr, dass das Wachstum des Vereins eine echte Chance ist, um gemeinsam an der Stärkung und Entwicklung der Wirtschaft- und Vereinswelt, als Impulsgeber im Landkreis, zu arbeiten. „Du gewinnst nie allein. Am Tag, an dem Du was anderes glaubst, fängst Du an zu verlieren.“, mit diesen eindrucksvollen Worten Mika Häkkinens beendete der neugewählte Vorsitzende die Versammlung.

 

Sprache wählen:

Deutsch Deutsch العربية العربية 简体中文 简体中文 English English Français Français Italiano Italiano Русский Русский Español Español Türkçe Türkçe Українська Українська
Gewerbestammtisch Innenstadt am 10. August 2020!
Pressemitteilung Nr. 075 / 2020 – 27. Juli 2020 | Agentur für Arbeit Gotha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

X