Update Infektionsschutzkonzepte / usw.

Seit Ankün­di­gung des 2. Lock­downs errei­chen uns wie­der ver­mehrt Anfra­gen zu Hygie­ne-/In­fek­ti­ons­schutz­kon­zept­vor­la­gen.
Hier möch­ten wir noch­mals die Infor­ma­tio­nen der IHK Erfurt  und wei­te­re Infos verlinken!

Infektionsschutzkonzepte

Alle Betrie­be, die nach der Thü­rin­ger Ver­ord­nung zur Frei­ga­be bis­lang beschränk­ter Berei­che und zur Fort­ent­wick­lung der erfor­der­li­chen Maß­nah­men (ThürS­ARS-CoV-2-MaßnFort­ent­w­VO) geöff­net haben dür­fen, müs­sen ein Infek­ti­ons­schutz­kon­zept erar­bei­ten und auf Ver­lan­gen der zustän­di­gen Behör­de vorlegen.
Damit Sie schnell und bequem ein eige­nes Infek­ti­ons­schutz­kon­zept erstel­len kön­nen, haben wir für Sie eine Vor­la­ge mit Aus­füll­hin­wei­sen ent­wor­fen. Basis für unse­re Vor­la­ge sind unter ande­rem die Vor­ga­ben des Thü­rin­ger Minis­te­ri­ums für Arbeit, Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie und des Bundesarbeitsministeriums.
Vor­la­ge für ein betrieb­li­ches Infek­ti­ons­schutz­kon­zept gemäß der Thü­rin­ger Ver­ord­nung (ThürS­ARS-CoV-2-Maß­Fort­ent­w­VO) vom 12.05.2020

Neuer Arbeitsschutzstandard COVID 19

Am 16.04.2020 wur­de von Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Heil ein neu­er betrieb­li­cher Infek­ti­ons­schutz­stan­dard vor­ge­stellt. Er beschreibt die not­wen­di­gen zusätz­li­chen Maß­nah­men zum Schutz der Beschäf­tig­ten vor SARS-CoV‑2.

Branchenspezifische Handlungshilfen

Die Unfall­ver­si­che­rungs­trä­ger kon­kre­ti­sie­ren zur Zeit den “SARS CoV‑2 Arbeits­schutz­stan­dard” des Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­ums, um eine Umset­zung in den ein­zel­nen Bran­chen zu erleich­tern. Einen Über­blick, wel­che bran­chen­spe­zi­fi­schen Hand­lungs­hil­fen und Kon­kre­ti­sie­run­gen bereits vor­han­den sind fin­den Sie hier:

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie – Informationen für Arbeitgeber

Bran­chen­re­ge­lun­gen zu Schutz- und Hygienemaßnahmen:

Hinweise zu Ausnahmen bei der Maskenpflicht

In Thü­rin­gen ist die Ver­wen­dung einer Mund-Nasen-Bede­ckung im öffent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr (z.B. Eisen­bah­nen, Stra­ßen­bah­nen, Omni­bus­se, Taxen, Rei­se­bus­se) und in Geschäf­ten mit Publi­kums­ver­kehr verpflichtend.
Aber es gibt Aus­nah­men für Per­so­nen, die aus gesund­heit­li­chen Grün­den oder wegen Ver­stän­di­gungs­schwie­rig­kei­ten nach § 6 Absatz 3 Nr. 2 der aktu­el­len Coro­na-Ver­ord­nung der Lan­des­re­gie­rung kei­ne Mund-Nasen-Bede­ckung tra­gen müs­sen. Die Per­so­nen haben in der Regel ein ärzt­li­ches Attest.

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Umgang mit COVID 19 am Arbeitsplatz

IHK-Plakat zu Corona-Regelungen als Hilfe für Händler

Die IHK Han­no­ver bie­tet ihren Mit­glie­dern aus dem Han­del ein an ihre Kun­din­nen und Kun­den gerich­te­tes Pla­kat mit fol­gen­den Hin­wei­sen zu Coro­na-beding­ten Rege­lun­gen kos­ten­frei als Druck­vor­la­ge an:

  • 1,5 m Min­dest­ab­stand zu ande­ren Per­so­nen auch in War­te­schlan­gen vor dem Geschäft
  • Mas­ken tragen
  • Bit­te max. … Kun­den gleichzeitig
  • Neh­men Sie Rücksicht!

Das Pla­kat ist lizenz­frei nutz­bar und ent­hält freie Bil­der ((pixabay.de / freepik.com).

Das Pla­kat wird in druck­fä­hi­ger Auf­lö­sung als PDF zum Down­load zur Ver­fü­gung gestellt:

Quel­le: IHK Hannover


Argumentationshilfen für das Gespräch mit Maskenverweigerern

Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV‑2 & FAQ
Pressemitteilung Agentur für Arbeit Gotha Nr. 095

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
X