„Lebendige Innenstadt“ und Gewerbeverein legen Fahrplan fest

„Lebendige Innenstadt“ und Gewerbeverein legen Fahrplan fest

Am Mittwoch den 10.07.2013 trafen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft „Lebendige Innenstadt“ und Vertreter des Gewerbevereins Gotha e.V. um den weiteren Fahrplan und die Prioritäten für die nächsten Monate festzulegen. Ein weiterer Schwerpunkt war für die IG die Wahl zweier Sprecher und die Abstimmung über interne Arbeitsabläufe. Einig waren sich alle Anwesenden, dass das vom Gothaer Oberbürgermeister Knut Kreuch vorgeschlagene „Fachgespräch“ zur Innenstadt untauglich ist die mannigfaltigen Probleme der Gothaer Innenstadt lösungsorientiert anzugehen. Es bleibt dabei: der Gewerbeverein Gotha e.V. und die Interessengemeinschaft „Lebendige Innenstadt fordern die Einrichtung eines Runden Tisches zur Innenstadtentwicklung!

In einer teils sehr emotional geführten Diskussion um die Struktur  und den selbstgewählten Auftrag der Interessegemeinschaft, waren sich am Ende alle einig: „die Interessengemeinschaft „Lebendige Innenstadt“ ist kein kurzfristiges Projekt“. Die Entwicklung und Belebung der Gothaer Innenstadt, sowie die Schaffung langfristig arbeitsfähiger Strukturen sind die langfristigen Ziele. In einem ersten Schritt hat sich die Versammlung entschlossen, zwei gleichberechtigte Sprecher zu wählen. Einstimmig wurden die Apothekerin Juliane Pürstinger und der Gothaer Matthias Kaiser gewählt.

Dazu Matthias Kaiser für die IG „Lebendige Innenstadt“: „Es ist fünf vor zwölf aber noch nicht zu spät. Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung können wir den negativen Trend der letzten Jahre drehen und der Gothaer Innenstadt wieder eine Perspektive geben. Daher haben wir mit Freude zur Kenntnis genommen, dass Knut Kreuch seine Verweigerungshaltung zu konstruktiven Gesprächen aufgegeben hat. Jetzt müssen den Ankündigungen auch Taten folgen. Die IG wird weiterhin mit aller Kraft für die Einrichtung eines Runden Tisches eintreten“

Juliane Pürstinger erläutert die nächsten Schritte: „ Am 07.August 2013 und am 21.August 2013 wird die IG „Lebendige Innenstadt“ gemeinsam mit dem Gewerbeverein Gotha e.V. zwei Bürgerveranstaltungen in der Innenstadt durchführen. Hiermit stellen wir eine breite Öffentlichkeit für unser Anliegen her und werden erste konkrete Fragestellungen für den kommenden Runden Tisch im Dialog erarbeiten. Jeder der Interesse an einer lebens- und liebenswerten Innenstadt hat kann sich, mit seinen Erfahrungen und Ideen an unseren Veranstaltungen beteiligen und ist herzlich dazu eingeladen.“

Für den Gewerbeverein Gotha e.V. erklärte Maik Schulz: „Es liegt schon in unserem ureigensten Interesse, dass wir Gewerbetreibenden unser Kenntnisse und Fähigkeiten sowie unsere ganze Kraft für die Entwicklung der Innenstadt einsetzen. Dafür ist es aber unabdingbar, von der Verwaltung in die relevanten Entscheidungsprozesse frühzeitig einbezogen und über den, wenn denn vorhanden, „Masterplan“ zur Gestaltung unserer Innenstadt auch informiert zu sein. Das ist bisher leider nicht ausreichend erfolgt. Somit ist der jetzt von der IG „Lebendige Innenstadt“ angestoßene Dialog, das richtige Mittel zur richtigen Zeit, um gemeinsam mit allen Beteiligten die Herausforderungen anzugehen!“

Sprache wählen:

Deutsch Deutsch العربية العربية 简体中文 简体中文 English English Français Français Italiano Italiano Русский Русский Español Español Türkçe Türkçe Українська Українська
1. Bürgerdialog zur Innenstadt Interessensgemeinschaft und Gewerbeverein bereiten Runden Tisch vor
Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

X