Stellungnahme zur Gründung DER IG Lebendige Innenstadt

Stellungnahme zur Gründung DER IG Lebendige Innenstadt

Die Entwicklung der Interessengemeinschaft ist wohl die Folge des Umstandes, dass auch viele Mitglieder der Fachschaft unzufrieden damit waren, dass die Kommunikation der Stadt mit den Gewerbetreibenden trotz des Gewerbevereins, dem ich ja vorstehe, nicht besser geworden ist. Leider nicht besser geworden ist. Ob das sinnig ist, darüber lässt sich sicherlich immer streiten. Klar ist aber auch, dass die IG-Gründung nicht der Anlass dafür sein sollte, Gewerbetreibende zu diskreditieren, die versuchen, für die Belebung der Stadt mehr zu tun. Und es darf auch nicht Anlass für die Stadt sein, die ohnehin spärliche Kommunikation mit dem Gewerbeverein völlig sterben zu lassen. Arroganz und Nichtbeachtung seitens der Stadtverwaltung trugen zur Situation der IG-Gründung bei. Auch hier setze ich das Wort „leider“ hinzu. Der Verweis des OB, der Gewerbeverein würde nur reden und nichts machen, geht an der Realität vorbei. Und wenn – außer den Vertretern der KulTourStadt – mal jemand bei Veranstaltungen in jüngster Zeit vorbei gekommen wäre, dann würden im Rathaus vielleicht auch einige Informationen mehr vorliegen. Für mich persönlich ist die Entwicklung absolut ärgerlich – und sie wird allen Beteiligten nicht gerecht.

Sprache wählen:

Deutsch Deutsch العربية العربية 简体中文 简体中文 English English Français Français Italiano Italiano Русский Русский Español Español Türkçe Türkçe Українська Українська
Gewerbestammtisch
Plakatoffensive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

X