Ein gelungener 1. Gewerbestammtisch und angenehmer Abend!

Ein gelungener 1. Gewerbestammtisch und angenehmer Abend!

Der erste Gewerbestammtisch 2019 des Gewerbevereins Gotha e.V. fand großes Interesse: 23 Gewerbereibende, Kommunalpolitiker, Geschäftsführer kommunaler Betriebe, Bürgermeister a. D. Klaus Schmitz-Gielsdorf wie auch der Thüringer Einzelhandelsverband in Vertretung von Katja Mielke fanden sich am Montagabend um 19.00 Uhr im Upper auf dem Gothaer Hauptmarkt ein.

Neben dem obligatorischen Rückblick auf Geleistetes im Jahr 2018 stellte der Vereinsvorsitzende Andreas Dötsch die geplanten Veranstaltungen für das laufende Vereinsjahr vor.

2019 stehen neben der Weiterentwicklung des Unternehmer-& Vereinsportal Made in Gotha, dem weiterem Ausbau des Thema Baustellenmarketing, der Fortsetzung des konstruktiven Dialogs mit Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderung und KulTourStadt auch diverse Informationsveranstaltungen.

Gleich im Februar lädt der Gewerbeverein zur Veranstaltung „Richtig Präsentieren“ mit dem Dozenten Dr. Bernd Seydel auf die Schlachthofbühne ins The Londoner am Alten Schlachthof ein.

Aber auch Themen wie „Unternehmenskommunikation“ oder „Aufbewahrung, Archivierung, Cloud Computing“ sind für das laufende Jahr geplant.

Ein großer Teil der Vereinsarbeit wird sich nach Aussage von Andreas Dötsch auch dem Thema City-Management widmen. Hier sahen im Übrigen alle Teilnehmer des Abends akuten Handlungsbedarf und betonten, dass trotz positiver Aktivitäten von Stadt und ihrer Verwaltung, IHK und Gewerbeverein ein Planzeitraum von über drei Jahren bis zu der Umsetzung viel zu spät für die weitere Entwicklung der Innenstadt wären.

Auch die zum 31. Dezember 2018 von der Gothaer Stadtverwaltung geänderte Verfahrensweise der Sondernutzung und die Tatsache, dass erteilte Genehmigungen nur bis Ende Juni genehmigt wurden, wurde von den Teilnehmern diskutiert. Bewegung in die Diskussion kam beim Thema „Baustelle Hauptmarkt“. Hier zeigte sich deutlich, dass alle Beteiligten die mangelnde Information, die schlechte Vorbereitungszeit und Planungssicherheit für die Gewerbebetriebe derzeit sehr bewegt. Kritisiert wurde, dass die für Oktober letzten Jahres zugesagte Informationsveranstaltung bisher nicht stattfand.

Im letzten Punkt ging es um gemeinsame Werbeaktionen der lokalen Unternehmen. Der Gewerbeverein stellte hier ein Konzept zum Bewerb der lokalen Unternehmen ein Rabattheft vor, welches in einer 25.000 Auflage im Gotha samt Ortsteilen gestreut werden soll. Die Idee fand eine sehr gute Resonanz.

„Man kann also einen gelungenen Austausch und guten Abend konstatieren und der nächste Stammtisch in ca. 8 Wochen wird gewiss mit Ergebnissen folgen“, so das Fazit von Andreas Dötsch.

Sprache wählen:

Deutsch Deutsch العربية العربية 简体中文 简体中文 English English Français Français Italiano Italiano Русский Русский Español Español Türkçe Türkçe Українська Українська
Baustellenmanagement in Gotha – oder Das Drama der Uelleber Straße!
Gewerbestammtisch – Erinnerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

X