Kein Kurzarbeitergeld bei Einmalzahlungen

Kein Kurzarbeitergeld bei Einmalzahlungen

Erstattung des Weihnachtsgeldes durch Arbeitsagentur nicht möglich

Zum Jahresende erhalten viele Beschäftigte mit dem Weihnachtsgeld eine Einmalzahlung. Diese einmaligen Sonderzahlungen können bei der Berechnung des Kurzarbeitergeldes nicht berücksichtigt werden und sind nicht erstattungsfähig.

Das Kurzarbeitergeld berechnet sich aus der Differenz zwischen dem Soll-Entgelt und dem Ist-Entgelt, also zwischen dem, was die Arbeitnehmer verdienen sollten und dem, was sie tatsächlich verdienen. Einmalig gezahlte Entgelte, wie etwa Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, können bei der Berechnung des Soll-Entgeltes und des Ist-Entgeltes nicht berücksichtigt werden. Unternehmen können dafür auch keine Erstattung im Rahmen des Kurzarbeitergeldes erhalten.

Weil das Weihnachtsgeld bei der Bemessung des Kurzarbeitergeldes nicht berücksichtigt werden kann, sind dafür auch keine Sozialversicherungsbeiträge erstattungsfähig.

Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld gibt es im Internet unter:
www.arbeitsagentur.de/m/corona-kurzarbeit

Sprache wählen:

Deutsch Deutsch العربية العربية 简体中文 简体中文 English English Français Français Italiano Italiano Русский Русский Español Español Türkçe Türkçe Українська Українська
Fragen und Antworten Außerordentliche Wirtschaftshilfe – Novemberhilfe
Wirtschaftshilfen im Lockdown für Soloselbständige und Freiberufler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

X